In meiner Werkstatt wächst zusammen, was zusammen gehört.  Schreiben und Schreinern haben mehr gemeinsam als die erste Silbe. Beim Tischlern wie beim Texten zählt Handwerkskunst. Der Idee folgt die Recherche, die Form folgt der Funktion.  Größere Aufträge erfülle ich im Team mit Fachleuten verschiedener Gewerke. Dienstleistung schreibe ich klein, Engagement groß. Meine Möbel und Texte sollen gefallen, ohne gefällig zu sein. Schließlich ist der Kunde König.

Meine Möbel haben keine Namen. Ein Schrank heißt bei mir Schrank. Ein Bett Bett. Ich würde einen Wickeltisch niemals Anton nennen. Meine Möbel sind Unikate, gebaut nach den Wünschen meiner Kunden. Das verleiht ihnen Charakter. Ob Sie Ihr Regal dann Luise nennen oder Rosi, bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen.

Karibisch. Aliosky Benitez Rodriguez, Tischler mit Abschluss in Kuba und mit deutschem Gesellen-brief, steht für deutsche Wertarbeit.  Akribisch.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Für das NDR Fernsehen war ich Autor und Reporter und realisierte sozial- und gesundheitspolitische Filme. Die Hamburgische Krankenhausgesellschaft vertrat ich als Pressereferent in Gremien auf Bundesebene. Dort und später als Leiter des Medienbüros des Exzellenzcluster imflammation at interfaces der Universität Kiel verfolgte ich eine aktive PR-Strategie.

Kommunikativ. Die Akquise liegt in den Händen von Annelore Uliczny. Ihre Schwäche für Menschen ist ihre Stärke.