Ich hätte mich gern kürzer gefasst. Aber die Zeit reichte nicht. Oder: Lang kann jeder. Kurz ist die Kunst.

Interview mit Kerstin Hagemann, Patienten-Initiative Hamburg, Foto: Michaela Kaiser

Für das NDR Fernsehen war ich 15 Jahre lang Autor und Reporter und realisierte sozial- und gesundheitspolitische Filme.

Die Hamburgische Krankenhausgesellschaft vertrat ich als Pressereferent in Gremien auf Bundesebene. Dort und später als Leiter des Medienbüros des Exzellenzcluster imflammation at interfaces der Universität Kiel verfolgte ich eine aktive, journalistisch orientierte PR-Strategie, die auf die Stärke eigener Texte setzte.

Meine Ideen finden Sie

in keinem Katalog


website-texte aus meiner werkstatt

Meine Angebote:

 

Printprodukte vom Flyer bis zum Geschäftsbericht

Reden für geschäftliche und private Anlässe

Websites, die Ihre Leistung überzeugend darstellen

Corporate Wording für Kleinbetriebe

Imagefilme


Meine Texte bei männerwege finden Sie hier. Aktuell das Tagebuch einer Integration.

Lesen Sie auch den Beitrag aus chrismon, August 2017, über den gemeinsamen Haushalt mit der 103-jährigen Schwiegermutter.

Was ich als Berufsschüler erlebte. Ein Bericht in der tageszeitung taz vom 12. 9. 2014.

Journalist zu sein muss man sich leisten können

Meine mehr als 1.300 Beiträge für das Fernsehen des NDR behandeln vor allem soziale Themen. Die Rechte liegen beim NDR. Da liegen sie gut.